st-stefan-gailtal.naturfreunde.at

Monte Creta Forata 2462m

(Karnische Voralpen)

 

Am Sonntag, den 4. August 2013 um 05:00 Uhr früh ging die Fahrt für eine Gruppe von sechs Personen (Christa, Dagmar, Fred, Raimund, Werner und Franz) mit dem Naturfreundebus beim Feuerwehrhaus St.Stefan los. Die Route führte über Kötschach-Mauthen – Plöckenpass – Paluzza – Comeglians – Forni-Avoltri nach Cima Sappada (Oberbladen), wo wir um 07:00 Uhr ankamen.

Die erste Stunde führte uns ein zum Teil recht steiler Steig durch den Wald zum Refugio Monte Siera auf 1606 m Seehöhe, welches leider geschlossen war.

Weiter ging es über Almwiesen, Schuttgräben und zum Teil felsiges Gelände unter die Nordflanke des Berges. Diese durchstiegen wir über Felsschroffen und schottrige Steige diagonal von Westen nach Osten aufwärts, zu einer Scharte im Nordostgrat. Über diesen gelangte die Gruppe um 10:30 Uhr auf den Gipfel.

Bei schönstem Wetter genossen alle eine halbstündige Gipfelrast mit einer Stärkung aus dem Rucksack und einer fast nicht enden wollenden Aussicht.

Um 11:00 Uhr begann für alle der Abstieg bis in die ersten Almböden. Fünf Leute gingen den Aufstiegsweg zurück zum Parkplatz. Werner erkundete einen anderen Steig. Um 14:30 Uhr trafen die Letzten beim Auto ein.

Bei der Heimfahrt machten wir noch zwei Rastpausen um den Hunger zu stillen und den Flüssigkeitshaushalt wieder in Ordnung zu bringen. Um ca. 18:30 Uhr landete die Gruppe wieder am Ausgangspunkt.

 

 

Franz

 

 

Gipfelfoto
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde St. Stefan im Gailtal
ANZEIGE
Angebotssuche