st-stefan-gailtal.naturfreunde.at

Familienwanderung am 26. Oktober 2015

im Gebiet von Warmbad-Villach

Ausgangspunkt unserer Wanderung war die Eisenbahnüberführung in Warmbad-Villach. Wir marschierten vorbei am Wildgehege, dann ging es in den Wald, vorbei an einer „Baumkrake“ (Wurzelgebilde) und erreichten sodann die Burgruine Federaun. Bei einem kurzen Stopp genossen wir die Fernsicht auf die Karnischen und Julischen Alpen.  Zurück ging es vorbei an einem Wasserfall und über den 2000 Jahre alten Römerweg, wo man Überreste einer antiken Gleisstraße findet. Sehr informativ waren die Tafeln entlang des Naturlehrpfades zum Thema Pflanzen- und Tierwelt. Die Mittagsrast machten wir auf der Ghenottehöhe. Beim Rückweg lud das gut besuchte Maibachl zum baden ein, aber so ganz konnte sich niemand dafür entschließen. Durch das Warmbadgelände, sowie die Unterführung beim Bahnhof, ging es zurück zu den Autos. Wir erlebten eine gemütliche Familienwanderung bei herrlichem Herbstwetter.

 

Margit

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde St. Stefan im Gailtal
ANZEIGE
Angebotssuche