Naturfreunde Gokyo-Ri Trek 2017

in Nepal

Reiseleitung: Schoitsch Anni & Werner

(Naturfreunde St. Stefan)

Trekkingguides: Dawa Nuru Sherpa & Umesh Rai Teilnehmerzahl: 6 – 8 Personen,

Anmeldeschluss 30.4.2017

Reisekosten:

Trekkingtour ca. € 1700,- Flug München - KTM – München ca. € 700.-
Reiseverlauf Kurzbeschreibung:

Eine leichte Trekkingtour in das Herz des Everest Nationalparks, Ziel ist der 5360 m hohe Gokyo-Ri, ein Aussichtsberg, von welchem wir 4 Achttausender (Everest, Lohtse, Makalu, Cho-Oyu) sehen können.
Von München fliegen wir über Doha nach Kathmandu. Den ersten Tag verbringen wir in der Hauptstadt Nepals.
Mit dem Flugzeug geht es dann nach Phaplu (2413 m). Von hier wandern wir durch das Nepalesische Mittelland in die Region Khumbu, das Heimatland der Sherpas. Die Wanderung durch das hügelige Mittelland in Höhen zwischen 2000 und 3000 Metern, ermöglicht uns eine gute Akklimatisation und Gewöhnung an diese wunderbare Umgebung.
Nach 6 Tagen erreichen wir den Hauptort des Khumbu: Namche Basar (3400 m), weiter geht es nach Khumjung (3800 m) in das „Green Vally“ wo wir einen Rasttag einlegen. Wir besuchen dort auch die Kinder des Khumbi Yulha Educatin Centre. Zur Akklimatisation besteigen wir den 4200 m hohen Kunde Peak.
Dann marschieren wir entlang des Dudhkoshi River über Dhole 4110 m nach Machermo 4470 m, wo wir einen Rasttag einlegen.
Neben dem mächtigen Ngozumpa Gletscher kommen wir vorbei an den Gokyo Seen bis wir schließlich in Gokyo auf 4700 Metern Seehöhe ankommen. Optional können wir am Nachmittag noch zum 5. Gokoy See auf 5000 m wandern.
In der Früh besteigen wir dann den Gokyo-Ri (5360 m). Von hier aus haben wir eine fantastische Aussicht auf die 4 Achttausender Everest, Lhotse, Makalu und Cho-Oyou. Nach dem Abstieg überqueren wir den Gletscher und gelangen auf die andere Talseiten nach Tagnak. Über Phortse geht es in 2 Tagesetappen nach Tengboche. In Tengboche, dem spirituellen buddhistische Zentrum des Khumbu, können wir das Mani-Rimdu Fest, welches zum Vollmond im November stattfindet., miterleben.
Über Namche Basar wandern wir in 2 - 3 Tagesetappen zurück nach Lukla. Unterwegs machen wir noch einen Abstecher zum dritt ältesten Kloster in Khumbu: der Rimijung-Gomba. Von Lukla fliegen wir zurück nach Kathmandu. Dort steht ein ganzer Tag zur Verfügung welcher wahlweise mit Sightseeing, einkaufen, usw. verbracht werden kann.
Mit Dawa Nuru Sherpa und seinem Partner Uesh Rai haben wir zwei hervorragende, lustige einheimische Guides. Für den Gepäcktransport auf der Trekkingtour stehen uns außerdem Träger zur Verfügung. Jeder Teilnehmer muss nur seinen Tagesrucksack  tragen.

19

Do., 19.10.2017 bis Fr., 10.11.2017

Kontakt

Naturfreunde St. Stefan im Gailtal

Downloads

ANZEIGE