st-stefan-gailtal.naturfreunde.at

Piz Timau

Am 21. 09. trafen sich schon um 6:00 Uhr in St. Stefan 34 Naturfreunde zu einer Bergtour auf den Piz Timau südlich des Plöckenpasses.

Von Timau führte eine sehr staubige Forststrasse zur Malga Pramosio, dem Startpunkt. Über einen schönen Almweg ging es in wechselnder Steigung aufwärts. Alle waren dann froh, nach dem recht kühlen Beginn endlich in den Sonnenschein zu kommen und die Jacken im Rucksack verstauen zu können Der Lago di Avostanis in 1.930 m Höhe wurde bald erreicht. Hier trennte sich die Gruppe, ein Teil verlängerte die Tour über die Malga Pramosio alta zum Blaustein (2.195 m), die Anderen gingen direkt zum Piz Timau.

Am südlichen Seeufer vorbei und dann hinauf zu einem alten Kriegsweg, auf dem es zur Sella Avostanis (2.010 m) mit einem Kriegsstollen auf der rechten Seite weiterging (hierher kamen später auch die „Blausteingeher“). Ab hier dann nach links weiter über einen Steig auf der Ostschulter des Piz Timau hinauf. Nach wenigen Minuten wurde ein weiterer Kriegssteig erreicht, auf welchem es Richtung Gipfel ging. Die letzten Höhenmeter wurden mit Hilfe eines Stahlseiles von Allen problemlos überwunden.

Der Rückweg erfolgte vom Gipfel zuerst hinunter zum alten Kriegsweg und über diesen dann zurück bis der Aufstiegsweg unterhalb des Lago di Avostanis erreicht wurde. Auf dem diesem dann zurück zur Malga Pramosio. Einige machten noch einen Abstecher zum Kronhofer Törl vorbei an einigen der alten Kriegsstollen.

Der Tag mit seinem herrlichen Wetter wurde auf der Malga Pramosio mit einer sehr guten Bewirtung abgeschlossen.

 

Jürgen

am Piz Timau
am Blaustein
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde St. Stefan im Gailtal
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche