st-stefan-gailtal.naturfreunde.at

Wöllaner Nock

Wanderung auf den Wöllaner Nock am 25.8.2019

Es soll ja nicht immer so anspruchsvoll sein und daher entschlossen sich die Naturfreunde St. Stefan zu einer Wanderung auf den Wöllaner Nock auf 2145 m. Vorerst fuhren wir bis Afritz und von hier führt eine Asphalt- später eine Schotterstraße in Richtung Tragonihütte. Vor einem Schranken (ca. 30 Minuten Fußweg vor der Hütte) wurde ein Parkplatz gefunden. Die Strecke bis zur Hütte führte auf einer Schotterstraße, dann ging es mäßig steil durch Waldgebiet und über recht feuchte Weiden bis zu einem Zaun. Ab hier marschierten wir eine Weile entlang des Zaunes, dann wieder über Weiden mit Erdstufen. Eine köstliche Begleiterscheinung waren die zahlreichen Schwarzbeeren, an denen fast keiner ohne sie zu pflücken vorbeikam. Auch der letzte Anstieg zum Gipfel führte über weichen Almboden. Aufgrund der Nähe zur Kaiserburgbahn war der Gipfel recht „bevölkert“ und rundherum gab es unzählige Steinmännchen. Beim Gipfelkreuz traf sich unsere 14-köpfige Gruppe mit dem Landesgeschäftsführer Klaus Bayer und dem Obmann der NF Radenthein Wolfgang Winkler. Der Abstieg erfolgte in der gleichen Weise und in der NF-Tragonihütte erwartete uns eine alpenländische Kulinarik vom Feinsten, wofür wir uns bei den drei Köchinnen recht herzlich bedanken. Dieser Wandertag war ein echter Genusstag.

 

Margit

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde St. Stefan im Gailtal
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche