st-stefan-gailtal.naturfreunde.at

Monte Giaideit

„Hierher finden wir ja nie alleine!“ – das Staunen der 12 Naturfreunde, als sie in Illegio, einem kleinen karnischen Bergdorf bei Tolmezzo, aus dem Bus bzw. den Autos stiegen, war groß.

Von hier marschierten wir, nach dem schon sehr lange, heiß ersehnten italienischen Cappuccino, entlang des Kreuzweges bis zur Taufkirche Pieve di San Floriano in mittelalterlicher Schönheit. Nach einer kurzen Trinkpause ging es weiter auf dem recht anspruchsvollen Wanderweg (weil etwas knackig) auf den Vorgipfel des Monte Giaideit, auf dem sich auch das Kreuz und ein schöner Rastplatz befinden.

Der „richtige Gipfel“ befindet sich noch ein Stück weiter des Weges. Über einen kurzen Grat und einen seilgesicherten Aufschwung, den alle mit Bravour meisterten, standen wir schließlich am höchsten Punkt und genossen bei Traumwetter die sagenhafte Aussicht der Umgebung.

 

Aufgrund der Hitze entschieden wir uns alle gemeinsam denselben Weg wieder zurück nach Illegio zu marschieren, wo wir die Wanderung bei einer wohlverdienten Pasta ausklingen ließen.

 

Erwin

 

am Gipfel
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde St. Stefan im Gailtal
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche